08. Februar 2019
"Allen klar, die einzige Dame im Feld hat sich durchgesetzt und das ist vom Restaurant Tomatissimo Elisa Klötzer."
05. Februar 2019
Unser Hinflug wurde annulliert, unser Kochkurs abgesagt und unsere Reservierung in einem angesagten Restaurant verlegt. Aber all das konnte Lissabon nichts anhaben. Egal wo man hingeht, überall gibt es was zu sehen. Sei es Streetart, die sich an den verschnörkelten Häusern langzieht, der atemberaubende Blick über den Tejo oder der Charme der engen Gassen Alfamas. Alles haben wir zu Fuß erkundet. Den Sehenswürdigkeiten sind wir meist zufällig über den Weg gelaufen. Besser kann man eine...
09. Januar 2019
Nachmittags zum Café, morgens zum Frühstück, Zimtschnecken gehen immer. Hefeteige brauchen ihre Zeit, aber es lohnt sich. Allein dieser Duft, wenn die Schnecken im Ofen sind..Wer keinen Zimt mag oder Lust auf etwas Abwechslung hat kann den Zimt durch gemahlene Nüsse oder Mohn ersetzen.
19. November 2018
Nusskuchen ist ein zeitloser Klassiker. Er ist saftig, vollmundig und schnell zusammengerührt. Diese Version ist mit etwas Kokosnuss, weil es super zusammenpasst. Ihr könnt die Kokosnuss aber auch weglassen, dafür ersetzt ihr die Raspeln durch gemahlene Mandeln und das Kokosöl durch Pflanzenöl. Für die Schokoladenfans unter euch: hebt zum Schluss 80 Gramm gehackte Kuvertüre unter und verpasst dem Kuchen eine Schokoladenglasur.
17. November 2018
Ein altbewährter Klassiker und jedes Mal weiß man wieder warum.
13. November 2018
Ein schnelles, wärmendes Pastgericht mit wenig Zutaten. Dies ist unser Dauerrenner beim Personalessen an stressigen Tagen. Klassisch werden Spaghetti aglio e olio, also Spaghetti mit Knoblauch und Öl, ohne Tomaten gemacht. Ich finde jedoch, dass sie sich perfekt mit Öl und Knoblauch ergänzen. Habt ihr keine frischen Tomaten zur Hand, könnt ihr einfach einen großen Esslöffel Dosentomate dazugeben. Hier noch zwei Tipps, damit dieses Gericht nicht fad schmeckt: 1. Beim Wasser für die...
13. November 2018
Je nach Lust und Laune backe ich Bananenbrot mal mit, mal ohne Ei. Dies hier ist das klassische Rezept mit Ei. Schnell zusammen gemixt und ab in den Ofen. Ich benutze gerne weniger Zucker, weil ich finde die Bananen haben genug Süße, ihr könnt den Zuckeranteil aber auch verdoppeln (160 gr) und eine Banane weniger verwenden. Für etwas Abwechslung eignen sich Schokolade oder Nüsse hervorragend. Diese einfach zum Schluss unter den Teig heben.
22. Oktober 2018
Dieser Kuchen ist super saftig und genau das Richtige für den Herbst. Am liebsten nehme ich zum Backen Hokkaidokürbis, da man die Schale mitessen kann und er einen schönen, milden Geschmack hat. Ihr könnt aber auch einen anderen Speisekürbis nehmen.
11. Oktober 2018
Roti ist ein indisches Fladenbrot, wie ich vor kurzem von meinem Mitarbeiter gelernt habe. Am besten schmeckt es noch warm mit Ghee (geklärte Butter) bestrichen. Ghee ist ein großer Bestandteil der indischen Küche und eigentlich nichts anderes als Butterreinfett. Es gilt jedoch als besser verdaulich und stoffwechselanregend. Außerdem ist es reich an ungesättigte Fettsäuren und lässt sich gut erhitzen- ein wahres Superfood also.
30. Juni 2018
Die Essenszene in New York ist anders. Es ist dunkel, meist viel zu laut und viel zu kalt in den Restaurants. Gegessen wird schnell, denn der nächste Tisch wartet bereits. Und der Hauptteil wird sowieso to-go verzehrt. Essen ist keine Sache für die sich die Newyorker viel Zeit nehmen und doch ist die kulinarische Vielfalt nicht zu kurz gekommen. In New York gibt es nämlich so ziemlich alles.

Mehr anzeigen