Kokosnuss-Mandelkuchen

Ein Klassiker mit Kokosnuss

Nusskuchen ist ein zeitloser Klassiker. Er ist saftig, vollmundig und schnell zusammengerührt. Diese Version ist mit etwas Kokosnuss, weil es super zusammenpasst. Ihr könnt die Kokosnuss aber auch weglassen, dafür ersetzt ihr die Raspeln durch gemahlene Mandeln und das Kokosöl durch Pflanzenöl. Für die Schokoladenfans unter euch: hebt zum Schluss 80 Gramm gehackte Kuvertüre unter und verpasst dem Kuchen eine Schokoladenglasur.
Zutaten:
200 gr Mehl
170 gr gemahlene Mandeln
40 gr Kokosraspeln
16 gr Backpulver
1 Pr. grobes Meersalz
180 gr Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
70 gr Kokosöl
100gr Pflanzenöl
100 ml Milch
1 EL Essig
1 Hand Mandelblätter zur Dekoration

Zubereitung:
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Kastenform buttern und melieren. Mehl, Nüsse, Backpulver und Salz verrühren. In einer separaten Schale die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, Pflanzen- und flüssiges Kokosöl, Milch und Essig dazugeben und glatt rühren. Die Mehlmischung locker unterheben und in die Kastenform geben. Mit den Mandelblättern bestreuen und 50- 60 Minuten backen. 15 min ruhen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0